(Deutsch) Fehlerteufel auf SoSciSo

Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Alemán. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen. Der Sommer war einfach zu lang und zu schön, um sich mit Software für qualitative Analysen, für das Transkribieren oder für andere sozialwissenschaftliche Anwendungsfelder zu beschäftigen. Da es gerade regnet und die Temperaturen fallen, folgt an dieser Stelle ein kleines Lebenszeichen von uns.

Wir wurden von Euch wunderbarerweise in den letzten Jahren immer wieder auf fehlerhafte Links hingewiesen. Einträge zu einer bestimmten Software in einem Artikel führten manchmal zu einer ganz anderen Software. Wir konnten uns den Fehler bislang auch nicht erklären und haben diesen auf euren Hinweis hin einfach manuell behoben. Mittlerweile sind wir nun dahintergestiegen, wo und vor allem wie der Fehlerteufel zugeschlagen hat. Beim Sortieren der Datenbank im Backend, da wo wir die Einträge aufnehmen, werden auch die eindeutigen IDs, die eindeutigen Zuordnungsschlüssel, neu sortiert. Wurde nun ein Eintrag bspw. vorher unter der ID 202 abgelegt, bekommt dieser nach dem Sortieren bei frühem Anfangsbuchstaben eine neue ID im einstelligen Bereich. Die Links, die wir wiederum in den Artikeln setzen, führen nun aber zu genau diesen IDs. Die InformatikerIn wird wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen….

Pilzbedingte Verzögerungen

Naja, das müssen wir halt gerade so hinnehmen und werden in den nächsten Wochen (wohl eher Monaten) die Artikel nach und nach aktualisieren. Unsere neue Ausrede für eine verzögerte Aktualisierung der einzelnen Links ist folgende: die Pilzzeit hat angefangen und wir kriechen gerade häufiger durch die Wälder Mitteldeutschlands.

Die Datenbank im Backend werden wir jedenfalls in Zukunft nicht mehr sortieren, versprochen.

This entry was posted on martes, septiembre 1st, 2015. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Leave a Reply