QMIW 2014 – Call for Paper

Die QMIW 2014 wirft ihre Schatten voraus. Auch dieses Jahr veranstaltet das Institut für Informatik an der Universität Leipzig eine Konferenz für qualitative Methoden in der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften. Das diesjährige Symposiumsthema dreht sich um die Methodenausbildung Studierender im Bereich Qualitativer Sozialforschung zwischen Hochschule und privaten Anbietern. Wie wir letztes Jahr festgestellt haben, gab es reges Interesse während der Diskussionen auf der QMIW 2013. An dieser Thematik ist dann auch die diesjährige Vortragsreihe angelehnt, hier findet Ihr den Call for Paper dafür. Auch wird noch fleißig nach Workshopanbietern gesucht, die einen vierstündigen Methodenworkshop anbieten können und wollen. Hier gibts den entsprechenden Call for Participation. Bisher können wir folgende Themen anbieten:

  • Qualitative Inhaltsanalyse von Interviews mit f4analyse
  • Feldpartitur
  • Von der Fragestellung bis zur Publikation – Professionelle Auswertung qualitativer Daten mit MAXQDA/li>
  • R
  • Einführung in die qualitative Forschung

Außerdem verlosen wir dieses Jahr für die QMIW 2014 zwei Workshopplätze Eurer Wahl. Einfach an der kleinen Verlosung (rechter Seitenrand auf der Webseite) teilnehmen und hoffen, dass unsere Glücksfee Euch erwählt.

Wir halten Euch natürlich auch hier auf dem Laufenden was die (hoffentlich) voranschreitende Planung betrifft.

Tags:

This entry was posted on Mittwoch, April 30th, 2014. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

One Response to “QMIW 2014 – Call for Paper”

  1. Update QMIW - die Methodenkonferenz in Leipzig Says:

    […] Vor kurzem berichteten wir Euch von der Methodenkonferenz QMIW, die 2014 zum zweiten Mal in Leipzig stattfindet. Mittlerweile hat sich einiges getan, worauf wir auch an dieser Stelle kurz hinweisen möchte.  Wir freuen uns, Euch neue Workshops anbieten zu können. So haben wir mit quintexA einen neuen Anbieter aus dem Bereich qualitative Datenanalyse gewinnen können. Außerdem wird mit easytranscript ein Open Source Anbieter einer Transkriptionssoftware vorstellig. Wir benutzen die Software selber seit kurzem und sind bisher ganz zufrieden. Neu im Programm ist nun auch der bestätigte R-Workshop von Leo Gürtler, der uns letztes Jahr schon sein AQUAD näher gebracht hat. Wir hoffen, dass hier auch etwas für Euch dabei ist. Auch nochmal der kleine Hinweis an dieser Stelle, dass wir 2 Workshop-Teilnahmen verlosen. Wer also schon immer mal einen MAXQDA oder R-Workshop besuchen wollte und aber immer am nötigen Kleingeld gescheitert ist, für denjenigen ist das doch durchaus eine Option. […]

Leave a Reply