Statistiktools und quantitative Analyse auf SoSciSo

Auf SoSciSo haben wir natürlich (!) den Anspruch, Euch so umfassend wie möglich über sämtliche Software für den sozialwissenschaftlichen Forschungsprozess zu informieren. Dazu zählen qualitative genauso wie quantitative Verfahren und die dementsprechenden Programme.

Wir stellten bei der Recherche nach neuen Programmen immer wieder fest, dass es sehr viele Übersichten, sehr gute Übersichten, zu Software für quantitative Verfahren und Statistik gibt. Wir wollen daher diese Software-Sammlungen auf unseren Seiten nicht einfach wiederkäuend übernehmen und haben uns entschlossen, die Recherche nach diesen Programmen zu vernachlässigen und lieber auf die Seiten zu verlinken, die uns besonders interessant erscheinen. Ihr findet sie wie bei den anderen Kategorien auch unterhalb der eigentlichen Programme unter ‚Links quantitative‘.

Eine bemerkenswerte (Statistik-)Sammlung ist unter statistiksoftware.com gelistet, wo es unter anderem auch einen speziellen Bereich nur für Freie Software gibt. Unsere persönlichen Favoriten sind:

PSPP („It is a Free replacement for the proprietary program SPSS, and appears very similar to it with a few exceptions.„) 

R („R is a language and environment for statistical computing and graphics. R provides a wide variety of statistical (linear and nonlinear modelling, classical statistical tests, time-series analysis, classification, clustering, …) and graphical techniques, and is highly extensible.„)

Ob und, wenn ja, welches der beiden Hilfsmittel der Professor auf dem nichtlustig.de Cartoon benutzt hat, um den Zusammenhang zwischen der Anzahl verzehrter Bohnen und dem Aufkommen von Badeschaum zu ergründen, ist aus der Zeichnung schwer abzuleiten. Auszuschließen sind jedoch mögliche Verzerrungen durch den Konsum von Bohnen mit zusätzlichem Speckmantel oder Sauerkraut. Beides können wir auf Grundlage der Zeichnung vorerst ausschließen….

Tags: , ,

This entry was posted on Sonntag, Dezember 16th, 2012. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Leave a Reply